Cheyenne Graf / Rythme Futur

Cheyenne Graf







Gismo Graf, der 24 jährige Shootingstar des Gypsy Swing, hat mittlerweile seinen festen Platz in der weltweiten Riege der Spitzengitarristen eingenommen. Von ungebrochenem Drang nach Perfektion getrieben und kontinuierlich neue Ideen entwickelnd, zeigt der junge, charismatische Musiker, dass Gypsy Jazz weit mehr als nur eine Erscheinung am Rande des Jazz ist. Er beschränkt sich in seinem Repertoire nicht auf halsbrecherische Variationen der Musik Django Reinhardts, sondern schlägt vielmehr eine Brücke vom Gypsy Jazz bis hin zu Pop, Bossa Nova, Swing und ausdrucksstarken Eigenkompositionen im Gypsy-Style.
Unterstützung kommt vom tief verankerten Feeling und der brillanten Technik seiner Mitmusiker. So gelingt es dem Quartett, das Publikum von Stück zu Stück aufs Neue zu überraschen und es mit erfrischender Bühnenpräsenz und Spielfreude bis in die letzten Reihen zu begeistern. Gismos Vater und Mentor Joschi Graf besticht an der Rhythmusgitarre und verleiht mit seiner schönen warmen Stimme einigen Stücken den Feinschliff. Den Part am Kontrabass übernimmt der ebenfalls als Virtuose gefeierte Joel Locher, und Gismos 21 jährige Schwester Cheyenne Graf macht mit ihrer gewinnenden Stimme das bereits an vielen europäischen Festivals gefeierte Quartett komplett.





Gismo Graf, the 24-year-old shooting star of Gypsy Swing, has since taken his place in the world-class squad of top guitarists. Driven by an unrelenting drive for perfection and constantly developing new ideas, the young, charismatic musician shows that Gypsy Jazz is more than just an appearance on the edge of jazz. In his repertoire he does not limit himself to breakneck variations of Django Reinhardt's music, but rather builds a bridge from gypsy jazz to pop, bossa nova, swing and expressive original compositions in gypsy style.
Support comes from the deeply rooted feeling and the brilliant technique of his fellow musicians. Thus, the quartet succeeds in surprising the audience from piece to piece and inspires it to the last rows with refreshing stage presence and enthusiasm. Gismos father and mentor Joschi Graf impresses with the rhythm guitar and gives some pieces the finishing touch with his beautiful warm voice. Joel Locher, also celebrated as a virtuoso, will take over the part in the double bass, and Gismo's 21-year-old sister Cheyenne Graf will complete the quartet, already celebrated at many European festivals, with her winning voice.

Druckbare Version
Seitenanfang nach oben